Coachingtag.com

Online Bewerbung

(Grundlage für die Online-Bewerbung)

 

ICF Deutschland e.V. repräsentiert das deutsche Charter Chapter des größten Berufsverbandes professioneller Coaches weltweit und steht seit über 20 Jahren für international einheitliche Qualitäts- und Ethikstandards im Coaching (siehe

www.coachfederation.de). Diese werden durch die Mitglieder der ICF Deutschland seither auch in Deutschland etabliert und in vielen wirkungsvollen und innovativen

Coachingprogrammen umgesetzt. Dies möchte die ICF Deutschland besonders würdigen mit der jährlichen Vergabe des Prism Awards der ICF D. Wir suchen qualitativ hochwertige, gut strukturierte und nachhaltige Coachingprogramme, die die Entwicklung Ihres Unternehmen besonders unterstützt haben. 

Diese drei Vorteile für das Coachingprogramm und das Unternehmen werden dabei erzielt:

-      Einzahlung auf das Employer Branding des Unternehmens

-      Sichtbarkeit bei Arbeitnehmern und High Potentials

-      Qualitätsnachweis gegenüber Management und Führung

 

Schon die Einreichung für den Award führt erfahrungsgemäß zur Verbesserung des Projektmanagements und der Evaluation aufgrund der gebotenen Kürze des Pitches. Auf dem Coachingtag und der Award Gala werden etablierte Programme von Unternehmen explizit vorgestellt, und es kann ein professionelles Networking stattfinden. Jeder Bewerber erhält außerdem das im Handel erhältliche HR-Arbeitsbuch „Qualitätsmanagement im Einzelcoaching“ der ICF D für den Aufbau wirkungsvoller Coachingprogramme. Der Prism

Award ist damit ein wirkungsvoller Baustein im HR – Service der ICF, der aus lokalen Veranstaltungen wie der Lernwerkstatt Berlin, der HR-Werkbank der Virtuellen Education der ICF, dem HR-Arbeitsbuch und dem Jahreskongress mit dem Programmteil speziell für HR besteht.

Für die Einreichung wird ein Unkostenbeitrag von 300 € erhoben, worin ein Ticket für die Award-Gala inkl. Dinner enthalten ist (Anmeldung unter office@coachfederation.de erforderlich).

Die Einreichung ist bis zum 30.09.2018 möglich. Die Einzelheiten zur Bewerbung und dem Bewertungsprozess entnehmen Sie bitte den FAQ, die Sie vor der Bewerbung sorgfältig durchlesen. Fragen richten Sie bitte an office@coachfederation.de.

Die Einreichung ist nur mit den Kontaktdaten zu versehen und ansonsten weitgehend von persönlichen Namen und Daten zu befreien. Wir weisen darauf hin, dass der BewerbungsProzess den Vorgaben der DSGVO entspricht und Ihre Daten ansonsten absolut vertraulich behandelt werden. Mit der Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, im Rahmen des Prism Awards als Bewerber, Nominierter, Gewinner erwähnt zu werden. Alle Angaben sind freiwillig und nicht obligatorisch. Für die Bewertung und Evaluation sind jedoch möglichst Zahlen, Daten und Fakten mitzugeben. 

 

In der Kürze liegt die Würze!

I.          Allgemeine Kontaktdaten über die Organisation/Firma:

Name der Organisation & Website, Bezeichnung des Coachingprogramms

Name des Einreichers, Funktion & Kontaktdaten (Email, Telefon)

Bewerbungs-Gebühr ist gezahlt (Ja)  

II. Rahmendaten zum Coachingprogramm

1.    Kurze Zusammenfassung des Programmes: 

Welche Maßnahme wird wem für wie lange wozu zur Verfügung gestellt? Was macht Ihr Programm besonders? Warum hat es den ICF D Prism Award 2018 verdient?

2.    Investment: 

Pro-Kopf-Kosten, Coachingstunden, Zeitrahmen des Coachingprogrammes

(Achtung: nicht länger als 3 Jahre zurückliegend), Anzahl der Coaches und

Teilnehmer, Budget

(Wie ist das Budget in der Zukunft für dieses Coachingprogramm gesichert? Wer verantwortet und sponsert das Coachingprogramm?) 

3.    Ziel:

Welche übergreifenden Ziele verfolgt Ihr Unternehmen mit dem Coachingprogramm?

Wie zahlt Coaching auf das Erreichen der Unternehmensziele ein?

4.    Beteiligte Personen:

Wer sind die beteiligten Personen (Programm-Management, Coachees & Coaches)?

 

III. Auswahl & Einsatz der Coaches 

5.    Nach welchen Kriterien suchen Sie die Coaches für dieses Coachingprogramm aus? Was hat dazu geführt, dass nur interne/nur externe Coaches oder interne und externe Coaches gemischt für dieses Programm in Ihrer Organisation tätig sind?

6.    Sind die Coaches durch einen Berufsverband zertifiziert, der ggf. dem RTC angehört? War das Vorhandensein einer Schlichtungsstelle bzw. Ethik-Kommission des Berufsverbandes bei der Auswahl wichtig? Wie stellen Sie die Einhaltung ethischer Standards, wie bspw. Vertraulichkeit im Coaching oder die RTC-Standards sicher? 

7.    Wie matchen Sie Coaches und Coachees?

 

IV. Bedeutung für Ihre Organisation

8.    Wie passt diese Form des Coachingprogramms in die Kultur Ihres Unternehmens? 

9.    Wie greift das neue Coachingprogramm die Erfahrungen aus

Entwicklungsprogrammen der Vergangenheit auf und führt sie weiter? (Innovation im Kontext der Organisation)

10.  Welches sind Ihre Erkenntnisse, und wie planen Sie in der Zukunft, Coaching in Ihrem Unternehmen einzusetzen? 

-       Welche(r) Aspekt(e) sind in der Umsetzung Ihres Coachingprogramms nicht so verlaufen, wie Sie es möchten? Welche Maßnahmen haben Sie ergriffen?

-       Bitte berichten Sie kurz von ein oder zwei Erfolgsgeschichten aus Ihrer Organisation, in denen Coaching die Hauptrolle spielt (anonymisiert).

11.  Wie stellen Sie sicher, dass wichtige Stakeholder eingebunden sind? Wodurch wird das Coachingprogramm in Ihrer Organisation sichtbar? Gibt es einen Kommunikations- und/oder Projektplan? 

 

V. Evaluation & Qualitätssicherung

12.  Wie sichern Sie die andauernde Qualität des Coachings?

13.  Mit welchen Methoden messen Sie den Erfolg des Coachingprogramms? Messen Sie den ROI des Coachingprogramms und wenn ja, wie genau?

14.  Was macht das Coachingprogramm für den aktuellen Kontext des Unternehmens innovativ, kreativ und wirksam? 

15.  Wonach wählen Sie Methoden aus? Wie berücksichtigen diese Individualität, Lernstile usw.? Setzen Sie Lern- bzw Entwicklungspläne im Rahmen des Coachingprogrammes ein?

 

VI. Abschluss

16. Haben Sie noch etwas zu ergänzen?

 

 

VII. Zusätzliche Dokumente für den ICF Germany Prism Award (pdf/jpg)

Hier können Sie Material einreichen, um die essentiellen, innovativen, prozessorientierten Aspekte zu veranschaulichen. 

 

Dabei sind die beigelegten Materialien auf drei Dateien limitiert, z.B.

a.    Planungsunterlagen

b.    Pressemitteilungen

c.    Fotos und Broschüren

d.    PowerPoint-Präsentationen (nicht mehr als 10 Folien)

e.    Filme (nicht länger als 3 Minuten) – Beschreibung mit Link

f.     Online-Material (Websites, Intranet, Screenshots, Links, Programme,

Accounts bei sozialen Netzwerken, Videos auf Online-Plattformen usw.

 

© ICF Deutschland e.V. 2018

 

 

 

Download